1841: Joseph Whitworth schlägt ein Normgewinde vor

Bei einem Vortrag in der “Institution of Civil Engineers” schlug Joseph Whitworth 1841 ein Normgewinde vor. Rund 20 Jahre später hatte sich lt. Roe das Whitworth-Gewinde in England allgemein durchgesetzt 1.

Es war dies der erste Versuch einer Normung überhaupt. Wenn man ferner bedenkt, dass das Whitworth-Gewinde auch heute noch in vielen Bereichen aktuell ist, erstaunt, wie wenig man zu der Entstehungsgeschichte in der Literatur findet. Whitworth hatte sich erst sieben Jahre zuvor überhaupt selbstständig gemacht und hatte bei weitem noch nicht den Ruf, den er später genoß (Der Titel einer der wenigen (sic !) Biografien bringt das auf den Punkt: “The World’s Best Mechanician”).

Stand: 30.7.2016