1885: John Kemp Starley baut das Rover-Sicherheitsrad

Das Fahrrad, wie wir es heute kennen, ist u.a. durch zwei gleich große Räder in einem Rahmen gekennzeichnet, der im Deutschen als Diamantrahmen bezeichnet wird. Eigentlich ist das eine falsche Übersetzung, da der englische Begriff “diamond” in diesem Zusammenhang Raute bedeutet. Das passt auch heute noch ganz gut, da Sitzrohr, Ober- und Unterrohr ein Dreieck bilden sowie Sitzrohr, die Sitzstreben und die Kettenstreben das zweite Dreieck. Am Beginn seiner Entwicklung gab es noch kein Sitzrohr, da paßte der Begriff sogar noch besser.

John Kemp Starley gründete 1877 zusammen mit einem Partner eine Firma und suchte nach einer sicheren Alternative zum vorherrschenden Hochrad. Ab 1883 wurden die Produkte unter dem Namen “Rover” vermarktet. 1885 schließlich stellte Starley das “Rover Safety Bicycle” vor.

Der Fahrer des Rover-Sicherheitsrades mit Diamantrahmen und annähernd gleich großen Laufrädern saß etwa so wie wir es heute gewohnt sind und er konnte ggf. mit den Füßen den Boden berühren. Der Antrieb erfolgte über eine Kette auf das Hinterrad [vergl. 1880: Rollenkette]. Erstmalig war ein Rad optimal auf die Biomechanik des Menschen abgestimmt 1.

“Cycling Weekly”, ein britisches Fahrradmagazin welches seit 1891 erscheint, schrieb:

The Rover has set the pattern to the world

In meiner Übersetzung

Das Rover ist die Vorlage für die ganze Welt

In den nächsten Jahren wurde die Fahrradindustrie zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor. In den USA wurden 1896 von 300 Firmen 1,2 Millionen Räder produziert 2.

Die Bedeutung des Rades gerade auch für den Alltag des normalen Arbeitnehmers können wir uns heute vermutlich nicht mehr recht vorstellen. Es wurde möglich, eine weitere Strecke zum Arbeitsplatz zurückzulegen, Lasten konnten transportiert werden, in der Freizeit waren Ausflüge in die Umgebung möglich.

War das Hochrad ein nicht nur gefährliches sondern auch wegen der körperlichen Anforderungen und schlicht des Preises wegen ein exklusives Sportgerät, so wurde das Niederrad mit Diamantrahmen zum Vehikel für Kinder und Ältere, für Männer und Frauen.

Stand: 25.4.2018