Eine Skizze hat mich nicht mehr losgelassen - ich mußte erst ein Modell anfertigen ! Und das, obwohl zu der hier skizzierten Maschine kaum konkretes bekannt ist - weder kennt man den genauen Zeitpunkt, an dem die Skizze 1 entstanden ist noch weiß man, ob eine solche Maschine überhaupt ausgeführt wurde. Ich datiere die Skizze auf die 1850er Jahre. Weitere Details finden sich hier.

Bei der Maschine handelt es sich um eine einfach wirkende Volldruckmaschine. Die Kolbenstange ist völlig untypisch im Kolben beweglich angelenkt und wirkt direkt auf den Scherenarm. Ein Muschelschieber übernimmt die Steuerung, er ist über einige Hebel direkt angekoppelt. Die Konstruktion wirkt auf mich sehr massiv und ohne jeden Schnörkel. Trappen selber hat einmal über eine seiner Konstruktionen geschrieben 2:

Es galt vor allen Dingen eine möglichst einfache, dabei solide und compendiöse Maschine zu bauen, die ohne Gefahr starke Stösse bei hoher Umdrehungszahl auszuhalten im Stande war.

Obwohl dies in anderem Zusammenhang geschrieben wurde, scheint es mir auch auf die Blechschere zuzutreffen (statt “compendiös” würden wir heute wohl “kompakt” sagen).

Das Modell ist im Maßstab 1:16. Es wird mit Druckluft betrieben (Kolbendurchmesser 24).

Ein Video des Modells gibt es auf meinem YouTube-Kanal.

Stand 06.09.2017